Skip to content

Die Rolle von Liveblogs in der heutigen Nachrichtenberichterstattung

In diesem Artikel, der ursprünglich auf Technology Dispatch veröffentlicht wurde, erörtert Naomi Owusu, CEO von Tickaroo, die Rolle der Technologie in der Nachrichten- und Medienlandschaft. 
 

soulsana-V5DBwOOv0bo-unsplashFoto von SOULSANA auf Unsplash

Name des Artikels: 

 

Worum geht es in dem Artikel? 

Da sich das Verhalten und die Wünsche der Nutzer im Zuge der digitalen Revolution ändern, suchen Medienunternehmen nach neuen Formaten, die ihren Lesern kurze, leicht verdauliche, aber dennoch präzise Inhalte bieten. Es hat sich ein Format herauskristallisiert, das diesem Wunsch der Nutzer entgegenkommt, aber auch Journalisten eine Struktur bietet, die sich natürlich, sinnvoll und vertrauenswürdig anfühlt: Liveblogs. Naomi untersucht, wie Journalisten Liveblogs in diesem neuen digitalen Zeitalter nutzen. 
 

Hier sind einige unserer Lieblingszitate:

Original: 
  • "Given how complex and interconnected the media landscape has become over the last few decades, it’s no surprise that media outlets and their journalists are now locked into a fierce battle over how quickly and accurately they can deliver news to as many people as possible. Technology has become the media’s new battleground for news dissemination."
  •  
  • "The key thing that makes liveblogging a standout news delivery tool for editorial teams is that content can be created, uploaded and delivered as quickly as possible without compromising on accuracy. Given its lack of access to the public and propaganda machines, it leaves little to no room for misinformation and disinformation, and untrustworthy news aggregators." 
  •  
  • "Additionally, liveblogging can also function in tandem with social media and does not necessarily have to replace it as social channels can become sources of information that can be integrated into the liveblogs. That way social media content can be curated by the journalists and be seamlessly integrated into liveblogs to add further depth to the overall stories. Media outlets can simply no longer ignore the reach and audience engagement social media outlets have." 
      •  
Übersetzung: 
  • "Wenn man bedenkt, wie komplex und vernetzt die Medienlandschaft in den letzten Jahrzehnten geworden ist, ist es keine Überraschung, dass die Medien und ihre Journalisten jetzt in einen erbitterten Kampf darüber verwickelt sind, wie schnell und genau sie Nachrichten an so viele Menschen wie möglich liefern können. Die Technologie ist zum neuen Schlachtfeld der Medien für die Verbreitung von Nachrichten geworden".
  • "Der entscheidende Punkt, der Liveblogging für Redaktionen zu einem herausragenden Instrument der Nachrichtenübermittlung macht, ist die Tatsache, dass Inhalte so schnell wie möglich erstellt, hochgeladen und übermittelt werden können, ohne dass dabei Kompromisse bei der Genauigkeit eingegangen werden müssen. Aufgrund des fehlenden Zugangs zur Öffentlichkeit und zu Propagandamaschinen bleibt wenig bis kein Raum für Fehlinformationen und Desinformationen sowie für nicht vertrauenswürdige Nachrichtenaggregatoren."
  • "Darüber hinaus kann Liveblogging auch im Tandem mit sozialen Medien funktionieren und muss diese nicht unbedingt ersetzen, da soziale Kanäle zu Informationsquellen werden können, die in die Liveblogs integriert werden können. Auf diese Weise können Social-Media-Inhalte von den Journalisten kuratiert und problemlos in Liveblogs integriert werden, um den Geschichten insgesamt mehr Tiefe zu verleihen. Die Medien können die Reichweite und das Engagement des Publikums in den sozialen Medien einfach nicht mehr ignorieren. 

Mehr Informationen findest du hier im vollständigen Artikel

 

Blog Kommentare