Skip to content

Content der Zukunft: Mit diesen Inhalten begeisterst du deine Leser

In diesem Artikel, der ursprünglich in What's New in Publishing veröffentlicht wurde, erörtert Naomi Owusu, CEO von Tickaroo, wie neue Formate wie Liveblogging die Bedürfnisse und Wünsche aller Generationen von Nachrichtenkonsumenten ansprechen. 
 

do_something_greatFoto von Clark Tibbs auf Unsplash

Titel des Artikels:

 

Worum geht es in dem Artikel?

In diesem Artikel zeigt Naomi auf, wie Nachrichtenanbieter mit ihrer Audience in Kontakt treten können und wie sich dessen Konsumverhalten durch die Revolution der sozialen Medien verändert hat. Sie gibt auch Beispiele von regionalen deutschen Medienhäusern und wie sie neue Technologien nutzen, um ihre Budgets im Griff zu haben und gleichzeitig neue sowie spannende Formate zu erforschen.
 

Hier sind einige unserer Lieblingszitate: 

Original:
  • "People today want to consume content that is easily accessible, digestible and succinct. This means that creators need to dedicate more attention to how they ‘package’ up and ‘deliver’ their content."
  •  
  • "The key to news innovation is building content that is digestible and cuts to the chase – not just from an audience perspective, but from a commercial one."
  •  
  •  "The pandemic has squeezed budgets and naturally reduced the number of staff working full time, especially for smaller publications. So how have the smaller and more nimble regional publications gone about making up for this loss in a time of crisis, covering stories that aren’t considered newsworthy for the national papers? They simply found more innovative ways of gaining a competitive advantage – experimenting with different media content platforms to produce high-quality press at a low production cost."
 
Übersetzung: 
  • "Die Menschen wollen heute Inhalte konsumieren, die leicht zugänglich, verdaulich und prägnant sind. Das bedeutet, dass Creator mehr Aufmerksamkeit darauf verwenden müssen, wie sie ihre Inhalte 'verpacken' und 'liefern'."

  • "Der Schlüssel zur Nachrichteninnovation ist der Aufbau von Inhalten, die verdaulich sind und auf den Punkt kommen - nicht nur aus Sicht des Publikums, sondern auch aus kommerzieller Sicht.
     
     "Die Pandemie hat die Budgets gekürzt und natürlich auch die Zahl der Vollzeitbeschäftigten reduziert, insbesondere bei kleineren Publikationen. Wie haben also die kleineren und flexibleren Regionalzeitungen diesen Verlust in Krisenzeiten ausgeglichen, indem sie über Themen berichteten, die für die überregionalen Zeitungen keinen Nachrichtenwert haben? Sie haben einfach innovativere Wege gefunden, sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, indem sie mit verschiedenen Plattformen für Medieninhalte experimentiert haben, um qualitativ hochwertige Presse zu niedrigen Produktionskosten zu produzieren.

Hier findest du den vollständigen Artikel! 

 

Blog Kommentare